Über uns Leistungen Referenzen Klinkerformate Klinkerlexikon Flyer
Startseite Klinkerlexikon V

Klinkerlexikon


Kontakt Impressum Haftungsausschluss Sitemap

V


Verband

Die Struktur einer Ziegelfassade. Je nachdem, wie Läufer- und Kopfseiten der einzelnen Steine miteinander kombiniert werden, entsteht zum Beispiel ein "Gotischer Verband". ein "Blockverband", "Wilder Verband", ein "Kreuzverband" oder ein "Läuferverband".

Verbandsregeln

Grundregeln nach DIN 1053:

• Es muss im verband gemauert werden, die Stoss- und Längsfugen übereinanderliegender Schichten müssen versetzt sein. Lagerfugen sollen durchgehen. Schichten nur aus Ziegeln gleicher Höhe.

• Das Überbindemass muss sein: Ü grösser/gleich 0,4 h grösser/gleich 4,5 cm, wobei h die Steinhöhe ist

• Das Überbindemass gilt auch in Richtung der Wanddicke.

• In Abhängigkeit von der Steinhöhe ergeben sich damit folgende Überbindemasse: 5,2 cm - Ü grösser/gleich 4,5 cm, 7,1 cm - Ü grösser/gleich 4,5 cm, 11,3 cm - Ü grösser/gleich 4,5 cm, 23,8 cm - Ü grösser/gleich 9,5 cm

• Mindestmasse für tragende Pfeiler: 11,5 cm x 36,5 cm oder 17,5 cm x 24,0 cm

• Steine einer Schicht sollen gleiche Höhe haben

• Die Steinhöhe in Schichten mit Längsfugen darf nicht grösser als die Steinbreite sein. Dies gilt sinngemäss auch bei Stossfugen in Pfeilern.

Verblend-Fassade

Vorgemauerte Fassade einer zweischaligen Wand mit Luftschicht und Hintermauerwerk. Die Fassadengestaltung mit Klinkersanierung-Verblendern kann nicht nur sehr vielseitig sein, sondern zahlt sich auch bei den Energiekosten aus. Sie ist außerdem nahezu "lebenslänglich" wartungs - also auch kostenfrei.

Verputzen

Im Innenbereich obligatorisch, im Außenbereich vermeidbar Im Außenbereich muß nur verputzen, wer einschalig baut.

Verschiebeziegel

Verschiebeziegel haben eine umlaufende Verfalzung. Die Gestaltung der Kopf und Fußverfalzung läßt eine variable Höhenüberdeckung zu; dadurch ist bei Umdeckungen keine Umlattung erforderlich. Der Verschiebespielraum beträgt bis zu 10 cm.

Vollkeramisches Dach

In allen Elementen der Dachfläche aus natürlich gebrannten Flächen- und Formziegeln gebildete Eindeckung. Kein Einsatz von PVC-Pfannen oder anderen Ersatzbaustoffen.

Vollsparendämmung

Bei einer Vollsparrendämmung des Daches füllt die Dämmung den gesamten Raum zwischen den einzelnen Sparren. Unterhalb der Wärmedämmschicht muß sich dabei eine Dampfsperre in Form einer Folie befinden. Oberhalb der Dämmschicht wird eine diffusionsoffene Dichtungsbahn empfohlen.

Vollsteine

Ziegelstein im DF- oder NF-Format ohne Lochung, z.B. für Mauerendbereiche oder Schornsteinköpfe. Nur auf Anfrage erhältlich.

Vormauer

Anderes Wort für Fassade bzw. Wetter- oder Außenschale in der zweischaligen Wand. Hält das Hintermauerwerk trocken und sorgt für ein angenehmes Wohnklima.

Druckbare Version